english
russian
français
deutsch
Esprit Heliski
FacebookYoutubeGoogle PlusFlickrTwitterEmail

SICHERHEITSTIPPS


Forschung mit Gruppe
Suche mit Gruppe


Forschung allein
Suche allein



 Forschung mit ARTVA
Suche mit LVS-Gerät


 Forschung mit ARTVA
Suche mit LVS-Gerät


 

Sicherheitstipps


VERHALTEN DER SKIFAHRER / SNOWBOARDER
 

Die Sicherheit der Gruppe hängt direkt von jedem Skifahrer / Snowboarder ab und der Disziplin in der Gruppe.
 

Ihr Bergführer gibt Ihnen wahrend der ganzen Abfahrt Informationen, aber vergessen Sie nicht diese Basis Regeln:

1. die Anweisungen Ihres Bergführers zu respektieren:

– Anzahl der Skifahrer / Snowboarder in dem selben Hang;

– wo anhalten;

– seitliche Grenze nicht zu überschreiten;

2. Nicht unnötigerweise schreien;

3. Fragen Sie an, um Photos zu machen, oder zum filmen, damit wir es organisieren können. Die Sicherheit der Gruppe darf nicht durch photographieren oder filmen verloren gehen, bzw. Beeinträchtigt werden.


 
Bei Sturz eines Skifahrer / Snowboarder:

1. Nie über einer gestürzten Person Skifahren, damit kein Schnee über diese Person fallen kann. Dieser Schnee konnte diese Person und das verlorene Material begraben.

2. Anhalten, um keine Lawine auszulosen. Der gefallener Skiläufer ist verletzbar, da er keine Flucht Chance hat;

3. Um dieser Person Beistand zu leisten, von der Seite hinzufahren.


 
Bei Material Verlust:

1. Festellen, welcher Ski verloren wurde (links oder rechts);

2. Sich den Sturz und den Augenblick, wo man den Ski verloren hat, vergegenwärtigen;

3. Beginnen Sie mit de Suche von unten, anhand Ihrer Analyse und den Spuren im Schnee.


 
Wie und wo anhalten:

1. Nie unter dem Bergfuehrer, oder die als erstes skigefahren ist, anhalten;

2. Nie mit Geschwindigkeit auf die Gruppe zu fahren (Kollisions Risiko; unnotige uberlastung der Schneedecke beim Anhalten vermeiden);

3. Abstand zwischen den Skifahrern lassen, um den Hang nicht zu   Uberlasten;
4. Aufwarts des Bruchstelle des Abhangs anhalten. Diese Bruchstellen sind die schwachen Punkte der Schneedecke;

5. Nicht in einer Senkung des Hanges anhalten;

6. Immer an ein Fluchtweg denken und die Skier in diese Richtung weisen.
 
 
 
 

 
 
 
VERHALTEN IM FALLE EINER LAWINE
 
Wenn Sie in eine Lawine geraten

Wenn der Hang zu rutschen beginnt:
1.    Versuche  Sie zu fliehen, indem Sie davon fahren, versuchen Sie aufrecht zu bleiben und aus der Lawine heraus zu fahren;
2.    Ziehen Sie den Auslösegriff Ihres ABS Airbag.

Wenn Sie von der Schneemasse ergriffen werden:
1.    Versuchen Sie Ihre Skier und Stöcke zu lösen;
2.    Versuchen Sie an der Oberfläche zu bleiben (Schwimmbewegungen);
3.    Schließen Sie Ihren Mund und halten  Sie Ihre Atemwege frei;
4.    Versuchen Sie mit aller Kraft sich vom Schnee zu befreien kurz bevor die Schneemassen zum Stillstand gelangen. Bewegen Sie den Schnee mit den Armen, um Ihr Gesicht zu befreien.

Wenn Sie nicht von der Lawine ergriffen wurden:
Die Rettung, die von den Überlebenden durchgeführt wird, hat die größte Aussicht auf Erfolg, da sie sofort erfolgt.
1.    Bewegen sie sich zunächst zu einem sicheren Platz und schauen Sie, ob Sie jemandem in der Lawine sehen;
2.    Verlieren Sie die Person nicht aus den Augen;
3.    Lokalisieren Sie den Punkt, wo die Person sich zum Zeitpunkt des Lawinenbeginns befand;
4.    Bringen Sie den Rest der Gruppe an einen sicheren Platz;
5.    Zählen Sie die  Personen, die Sie sehen, um die Anzahl der verschütteten Personen zu ermitteln;
6.    JEDER stellt sein LVS-Gerät in „Such" Modus;
7.    Starten Sie mit einer Seh- und Audio Suche in der ersten Such Zone, mit dem LVS-Gerät in Such Modus. Beachten Sie dabei die Empfang Distanz des Geräts (20m zu 40m),
8.    Wenn Sie Material von Verschütteten finden, lassen Sie es an der Stelle, deutlich sichtbar;
9.    Organisieren Sie die Suche, indem Sie die Oberfläche der Lawine einteilen (Zeichnung);
10.  Wenn Sie den Verschütteten gefunden haben, sondieren Sie, um den Körper zu lokalisieren, bevor Sie zu graben anfangen;
11.  Schalten Sie das LVS-Gerät des Opfers aus und leisten Sie Erste Hilfe (Reanimation, Trauma, etc.);
12.  Suchen Sie nach weiteren Verschütteten mit dem LVS-Gerät;
13.  Immobilisieren und evakuieren Sie das Opfer.
 
 
Research with group
Suche mit Gruppe

Research alone
Suche allein
 
 

   
SUCH METHODE MIT LVS-GERAT

Verhalten:
1.    Stellen Sie das LVS-Gerät in Such Modus;
2.    Beginnen Sie die Suche an dem Punkt, an dem das Opfer zuletzt gesehen wurde (B);
3.    Decken Sie die „Erst Such-Zone" ab, indem Sie das LVS-Gerät in jede Richtung orientieren, um ein Signal zu finden;
4.    Sobald Sie ein Signal empfangen (C), halten Sie Ihr LVS-Gerät horizontal, um die Richtung zu bestimmen, der Sie folgen (bester Empfang);
5.    Gehen Sie einige Meter in diese Richtung, halten Sie an, um die Richtung zu korrigieren, und folgen Sie dann weiter den Indikationen des LVS-Geräts;
6.    Wenn Sie den maximalen Empfangspunkt gefunden haben, sondieren Sie, um das Opfer lokalisieren;
7.    Schaufeln Sie angemessen der zu erwartenden Verschüttungstiefe des Opfers.
 
 
 
Research with ARTVA
 
Suche mit LVS-Gerät  - 1

Research with ARTVA

Suche mit LVS-Gerät  - 2
 
 
O: Teilnehmer Beobachter der Lawine
–›  Zugangsweg für die Retter
A:  Die Position des Opfers am Start
B:  Punkt des Verschwindens
C:  Erst Such Zone